Im Stadion am Freyunger Oberfeld erzielten die Treffer bei traumhaftem Fußballwetter vor 150 Zuschauern der sträflich alleingelassene Maximilian Schiller (26.) mit einem Schuss ins lange Eck und Manuel Mader, der eine unglückliche Torwartabwehr zum zwischenzeitlichen 0:2 verwandelte (49.). Wieder Schiller, wieder Mader. Das Sturmduo hatte in der Vorwoche schon Spitzenreiter DJK Passau West mit drei bzw. zwei Treffern entzaubert.

Gastgeber Freyung versuchte vor den Gegentoren schon alles, aber gelingen wollte dem Ex-Bezirksligisten wenig. Letztlich reichte es nur zum Anschlusstor von Alexander Fuchs nach starker Vorarbeit von Stanislaus Valkov (62.). Trauriger Schlusspunkt für den TV: Kapitän Andreas Fürst sah in der 85. Minute nach einer Tätlichkeit die rote Karte und wird mindestens im Derby am kommenden Freitag in Hohenau gesperrt sein.

Während die Freyunger weiter rätseln, wie ihnen endlich der erste Dreier gelingt, hat sich der FC Tittling um seine Stürmer Schiller (sechs Saisontore) und Mader (drei) mittlerweile ins vordere Tabellenmittelfeld geschoben.

Hier geht´s zu den Bildern =>

Quelle: Heimatsport

Quelle Bild: Michael Duschl, Heimatsport