Auftaktsieg für unsere Damen

Im ersten Spiel in der Freizeitliga Ost gelang unseren Damen am Ende ein überzeugender und zu jeder Zeit verdienter Sieg gegen den SV Zenting.
Jedoch hatte Trainer Christian „Jonny“ Herrnbeck wieder mit enormen Personalproblemen zu kämpfen. Am Ende gelang es den Verantwortlichen aber eine schlagkräftige Truppe aufzustellen.
Zum Spiel:
Es entwickelte sich von Anfang an ein rassiges Derby bei dem unsere Mannschaft über die gesamte Spielzeit die Oberhand behält und Ball und Gegner nahezu in jeder Situation unter Kontrolle hat.
In der ersten Halbzeit hatte man deutlich mehr Ballbesitz, und einige gute Möglichkeiten, die aber immer wieder von Torfrau Baumann zunichte gemacht wurden.
Gegen Mitte der ersten Halbzeit wurde unserer Mannschaft dann ein völlig berechtigter Strafstoß zugesprochen. Leider blieb auch diese Gelegenheit ungenutzt, der etwas zu ungenau getretene Strafstoß wurde von der Gästetorfrau pariert.
Mit dem Stand von 0:0 wurden dann auch die Seiten gewechselt.
In der 2. Halbzeit erhöhte unser Team den Druck und man merkte von Minute zu Minute wie die Freude am Fußballspielen zurück kam. Was fehlte zum Glück, war ein Treffer.
Die Erlösung kam in der 63. Minute durch Carolin Zechmann, die nach einer tollen Einzelaktion das 1:0 erzielen konnte. Endlich, der Bann war gebrochen…Das Team spielte nun „befreiter“ und zeigte den doch zahlreichen Zuschauern was in ihnen steckt. Man erspielte sich nun Möglichkeiten am laufenden Band. Die Zuschauer bekamen nun tolle Kombinationen, direktes und konsequentes Passspiel, hohe Lauf- und Einsatzbereitschaft zu sehen.
Mit diesem Druck dauerte es auch nicht lange bis das 2:0 durch Elena Vlatten fiel.
Zenting jedoch, gab sich zu keiner Zeit auf, verteidigte was ging und versuchte sich immer wieder zu befreien. Jedoch schwanden auch die Kräfte immer mehr und mehr beim Gastgeber.
In der 81. Minute dann die endgültige Entscheidung, Spielführerin Verena Scharm kam aus guter Position (etwa 25 Meter vorm Tor) zum Schuss, traf den Ball ideal und dieser schlug unhaltbar zum 3:0 Endstand für unsere Farben ein.
Ein großes Lob an dieser Stelle auch an unsere Verteidigung, die über 90 Minuten keine Torchance zuließ.

Alexander Haim
FC Tittling