Im Derby gegen den SV Zenting zeigte unsere Mannschaft von Anfang an Einsatzbereitschaft und Kampfgeist und hielt tapfer gegen die ruppige Spielweise der Zentner Ladies dagegen. Bereits in der 08. Minute hatte man dann eine Riesen Möglichkeit durch Elli Vlatten, die einen Freistoß an die Querlatte setzt. Glück für die Gäste.
In der Folgezeit konnte man immer mehr Feldvorteile verbuchen und erspielte sich auch die ein oder andere Gelegenheit. Außerdem kontrolliere unsere Truppe meist Ball und Gegner. Auch die Hintermannschaft machte einen ordentlichen Job und Torfrau Nicole Loibl war weitestgehend beschäftigungslos.
Nach der Pause wechselte Trainer Andreas Dankesreiter 3x und brachte somit nochmals frischen Wind ins Spiel. In der 60. Minute dann ein guter Angriff unserer Mannschaft, der nur per Foul gestoppt werden konnte, das Resultat… Strafstoß. Elli Vlatten trat an und setzte den Ball über das Tor.
Aber man ließ sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiter munter ansehnlichen Fußball und erspielte sich sehr gute Möglichkeiten, einzig was an dem Tag fehlte war ein Tor, das wollte auch nicht mehr fallen. Laura Sagerer versuchte es in der 90+2. Minute per direkter Ecke und setzte den Ball ebenfalls an die Latte, schade für unsere Truppe die sich einen Sieg verdient hätte.
So blieb es am Ende beim für Zenting schmeichelhaften 0:0.

Am Ende muss man nochmals die Defensivabteilung unserer Mannschaft loben, die an diesem Tag keine einzige nennenswerte Torchance zuließen. Dennoch ist der Punkt zu wenig.

Alexander Haim, FC Tittling