Tittling unterliegt Freyung knapp

Die Damen des FC Tittling die erstmalig in dieser Konstellation in der Kreisliga antreten unterlagen am Ende den Gast aus Freyung knapp mit 2:3. Trainer Gsödl musste die Hintermannschaft in diesem Spiel komplett umbauen, da Libero Sarah Englmaier Urlaubsbedingt und Torfrau Nicole Loibl Verletzungsbedingt fehlten.
Es waren nur 3 Minuten gespielt da konnte der TV Freyung schon mit 1:0 in Führung gehen durch Jasmin Deiglmeier, dem Treffer ging ein schnell ausgeführter Einwurf voraus. Tittling jedoch konnte in der ersten Halbzeit das Spiel weitestgehend offen gestallten und so fiel der Ausgleich durch Anna Watzinger nach herrlichen Distanzschuss in der 21. Minute. Nur 2 Minuten später hatten die Tittlinger Mädels wieder Grund zur Freude als Spielführerin Melanie Mader per gekonnten Schuss aus der Drehung den 2:1 Führungstreffer erzielte. Freyung musste jetzt einen Rückstand hinterherlaufen, scheiterte aber im Abschluss meist an der gut sortierten Hintermannschaft der Gastgeber. So blieb es bis zum Pausenpfiff bei der Tittlinger Führung. Nach der Halbzeit kam Freyung immer besser ins Spiel und gewannen im Mittelfeld die entscheidenden Zweikämpfe. Tittling kämpfte wacker, jedoch kostete es viel Kraft. In der 85. Minute bekam Freyung einen Freistoß zugesprochen, de Sophia Guarino direkt versenkt. Der verdiente Ausgleich der Gäste. Nur 3 Minuten später konnte sich Elisabeth Manzenberger nochmals entscheidend gegen die Tittlinger Verteidigung durchsetzen und sogar den 3:2 Siegtreffer erzielen. Alles in allem geht der Sieg dank der starken Vorstellung in der 2. Halbzeit in Ordnung, jedoch sicherlich auch mit dem nötigen Quäntchen Glück. Für Tittling war es schon mal ein erster Eindruck dass man in der Kreisliga Ost sicherlich gut mitspielen kann.

Hier geht´s zu den Bildern